Presse - Seite 8

Ergebnis: 8 von 16
22.04.2022

Frau Wolfram, womit will der Komturhof in Plauen Besucher begeistern?

Die neue Vorsitzende des Fördervereins über die Nacht der Museen am 24. Juni und ein geplantes Sommertheater-Festival

Im Komturhof Plauen beginnt in wenigen Wochen die neue Saison. Ab Mai sind 22 öffentliche Veranstaltungen geplant. Wilfried Hub sprach mit der neu gewählten Ersten Vorsitzenden des Fördervereins, Claudia Wolfram, über den Stand der Vorbereitungen, die Neuheiten und weitere Pläne des Vereins.

Freie Presse: Frau Wolfram, der Förderverein, dem Sie vorstehen, und der historische Komturhof sind in vielerlei Hinsicht einzigartig in Plauen. Den Mitgliedern, von denen viele heute noch aktiv in dem 2009 gegründeten Verein sind, ist es zu verdanken, dass der Komturhof saniert und wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Jeden Sommer finden kulturelle Veranstaltungen dort statt. Organisiert wird das alles im Ehrenamt. Wie schaffen Sie das?

Claudia Wolfram: Zu schaffen ist das nur im Team. Vorbereitungen wie Terminplanung, Erstellen der Veranstaltungsinfos, der Werbemittel und Organisatorisches werden im engagierten Vorstand gemeinschaftlich getroffen. Während der Events können wir auf die Unterstützung der Mitglieder zählen. Als neue Vorsitzende arbeite ich mich gerade in die vielfältigen Aufgaben ein - die Hauptarbeit lastet seit Jahren auf den Schultern unserer Schatzmeisterin Renate Wünsche, dem "Heinrich von Plauen", Andreas Dick, und unserem Pressesprecher Ingo Eckardt.

 Freie Presse: 2022 hat sich der Komturhof-Verein viel vorgenommen. Neben Musik-Terminen sollen auch Ausstellungen, Jahrmärkte und andere Events stattfinden. Mit welchen Highlights will der Verein seine Besucher begeistern?

Claudia Wolfram:
22 Veranstaltungen sind geplant. Den Auftakt bildet am 15. Mai ein Termin, der alle Kunstfreunde interessieren wird: Eine Benefiz-Kunstauktion, bei der man Originale berühmter Künstlern des Bauhauses und der "Leipziger Schule" ersteigern kann. Der offizielle Festakt zu "Plauen 900" mit Ministerpräsident Kretschmer wird bei uns stattfinden. Im August gibt es ein Sommertheater-Festival. Den Abschluss bildet ein Konzert mit Starpianist Justus Frantz am 3. September.


Freie Presse: Wie viele Künstler haben sich für das Festival angemeldet? Was darf man da erwarten?

Claudia Wolfram: Wir bieten ein prall gefülltes Sommertheater-Festival mit Familienprogrammen, Kabarett, Musiktheater und - was mich ganz besonders freut - auch Regionaltheater. Die Idee für ein solches Festival kam uns vor zwei Jahren. Eigentlich sollte damit unsere Kellerbühne eingeweiht werden. Leider konnten die ursprünglichen Planungs- und Bauzeiträume nicht gehalten werden, so dass die Veranstaltungen in unserem Hauptraum stattfinden werden. Die Idee hinter dem Festival ist es, den durch die Corona-Krise arg gebeutelten kleinen Privattheatern wieder Auftrittsmöglichkeiten zu geben. Zehn Veranstaltungen von acht Theatergruppen sind geplant. Jedes Augustwochenende steht unter einem anderen Motto. Am ersten Wochenende gibt es Theater für die ganze Familie, am zweiten "Theater zum Lachen" und am 20. und 21. August erleben Gäste "Theater mit Musik". Am letzten Wochenende im August zeigen Theater der Region ihr Können. Das Hangtheater aus Plauen und das beliebte Mundarttheater "Kottengrüner Trämpele" machen mit.

Freie Presse: Was plant der Verein zur "Nacht der Museen" am 24. Juni? Der Komturhof war da doch immer besonders rührig?

Claudia Wolfram: Wir hoffen, dass die "Museumsnacht" wieder ohne Einschränkungen stattfinden kann. Für unsere Location passend wird es ein mittelalterliches Treiben mit der "Ehrbaren Mannschaft des Vogtlandes" im Außengelände geben. Unterhaltung bieten die Gruppen "Liedvogt" und "Hupfauf" beziehungsweise "Tanzvolk". Bei Einbruch der Dunkelheit gibt es eine Feuershow.

Freie Presse: Heinrich von Plauen, alias Andreas Dick ist ein Werbeträger für den Verein und den Komturhof. Bei welchen Gelegenheiten wird er in Erscheinung treten?

Claudia Wolfram: Heinrich von Plauen wird bei vielen Veranstaltungen - wenn auch nicht immer im Kettenhemd - vor Ort sein. Mit Schwert und Schild wird man ihn auf jeden Fall am 29. Mai zum Kinderfest "900 Jahre Plauen" erleben können. Zur "Nacht der Museen" am 24. Juni und zum "Tag des offenen Denkmals" am 11. September können unsere Gäste bei Heinrichs geschichtlichen Vorträgen Wissenswertes zum Komturhof erfahren. Auch beim Festumzug am 19. Juni ist er natürlich dabei.

Freie Presse: In den vergangenen Jahren gab es im Komturhof mit Unterstützung von Bund, Land und Stadt Plauen viele bauliche Veränderungen. Was ist da alles passiert und was ist in der Zukunft geplant?

Claudia Wolfram: Wie bereits erwähnt steht der dritte und letzte Bauabschnitt der Sanierung noch aus. Statt wie ursprünglich geplant 2021/22 hofft die Stadt Plauen, dass sich die Maßnahmen mit Fördermitteln von Bund und Land in den nächsten zwei Jahren realisieren lassen. Wir würden uns sehr freuen, den Konventkeller mit dem außergewöhnlichen Tonnengewölbe einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen zu können. Wir blicken mit großer Dankbarkeit auf die vergangenen 14 Jahre. Es ist uns gelungen, das ruinöse Gebäude mit Hilfe der Stadt Plauen erst notdürftig zu sichern und schließlich ab 2012 umfassend auszubauen und zu sanieren. Mehr als eine Million Euro flossen in den Ausbau. Im zweiten Bauabschnitt konnten Toiletten und Funktionsräume, eine Empore und ein Zugang zum Kirchplatz gebaut werden. Es wurde nach und nach ein Kleinod geschaffen, das deutschlandweit seinesgleichen sucht - sicher ist das auch für die touristische Vermarktung Plauens eine riesige Chance.

 
Seite 8

Hinweis

Unsere Eintrittskarte(n) erhalten Sie im Vorverkauf  in der Tourist-Information Plauen.

Für Gruppen und Besucher bieten wir Führungen und Vorträge nach terminlicher Anfrage unter den im Kontakt genannten Adressen per E-Mail oder telefonisch an.

Aktuelles Wetter

  • Externe Karten wurden blockiert!
    Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
    Es wurden scheinbar nicht alle benötigten Cookies akzeptiert. Über den Button gelangt man erneut zu den "Cookie-Einstellungen".

User Online

  • Besucher jetzt: 13
  • Besucher heute: 26
  • Besucher gestern: 105
  • Besucher gesamt: 104.811