Presse - Seite 5

Ergebnis: 5 von 16
14.05.2022

Starke Kunst von großen Namen unterm Hammer

Der Komturhof-Förderverein Plauen lädt zu einer Auktion ein

Das hat es in der Region Vogtland in diesem Ausmaß noch nie gegeben:
Zum ersten Mal gibt es am kommenden Sonntag eine Auktion, in der Kunstwerke – Grafiken, Lithographien und Zeichnungen – bekannter Künstler unter den Hammer kommen.
Der Sonntag steht so im Konventgebäude des Komturhofes Plauen ganz im Zeichen großartiger bildender Kunst. Ab 16 Uhr kann man an diesem Tag hochwertige Kunstobjekte ersteigern. Anlässlich des Stadtjubiläums „Plauen900“ präsentiert der Förderverein Komturhof in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Buch- und Kunstantiquariat „Dr. Michael Ulbricht“ eine unterhaltsame Versteigerung von Gemälden, Zeichnungen und Grafiken der „Leipziger Schule“, von Künstlern des Bauhauses und anderen internationalen Künstlern wie Max Klinger, Gerhard Marcks, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Michael Triegel, Neo Rauch, Rosa Loy, Marc Chagall oder Joseph Beuys.
Die zu versteigernden Werke können bereits ab 11 Uhr im Konventgebäude vorbesichtigt werden. Es wird zudem mehrfach musikalische Unterhaltung mit jungen Musikern des Vogtlandkonservatoriums Plauen geben – so können die Kunstfreunde einen spannenden Sonntag in herrlichem Ambiente genießen.
Während manche Angebote ohne Limit oder mit kleinem Einstiegspreis zwischen 50 und 100 Euro locken, sind den Limits nach oben kaum Grenzen gesetzt.
Das teuerste Limit weist mit einem Startgebot von 920 Euro eine signierte und gerahmte Radierung „Tivoli“ des Leipziger Grafikers Michael Triegel auf. Der Künstler wurde einer breiten Öffentlichkeit bekannt, als er 2013 offizielle Porträts des „deutschen Papstes“ Benedikt XVI. erschaffen hat.
Ebenfalls absolut hochklassig ist zweifellos Werner Tübkes bekannte Farblithographie „Im Westkaukasus“, die als gerahmtes, signiertes und datiertes Bild mit 820 Euro zum Aufruf kommen wird. Aber auch günstigere Kunst, beispielsweise von Helge Schneider, Andy Warhol oder Joan Miró, Henri Matisse oder Pablo Picasso kann man an diesem Tag ersteigern. 15 Prozent des Auktionsaufgeldes gehen übrigens an den Förderverein Komturhof, um den Erhalt des Gebäudes zu forcieren.

Erstmals kann man an diesem Tag die neue Bild-Broschüre „Komturhof einst und jetzt“ erwerben. Auf 52 Seiten sind vor allem Fotos zu bestaunen, auf denen alte Ansichten neuen Bildern des Areals gegenübergestellt werden. Dabei wurde versucht, die Blickwinkel ähnlich zu wählen wie auf den historischen Aufnahmen.
Die Bilder haben in erster Linie Peter Winkler und Günter Hager aus ihren Archiven beigesteuert, Andreas Dick (Heinrich von Plauen) zeichnete für die schriftlichen, geschichtlichen Inhalte verantwortlich.
Seite 5

Hinweis

Unsere Eintrittskarte(n) erhalten Sie im Vorverkauf  in der Tourist-Information Plauen.

Für Gruppen und Besucher bieten wir Führungen und Vorträge nach terminlicher Anfrage unter den im Kontakt genannten Adressen per E-Mail oder telefonisch an.

Aktuelles Wetter

  • Externe Karten wurden blockiert!
    Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
    Es wurden scheinbar nicht alle benötigten Cookies akzeptiert. Über den Button gelangt man erneut zu den "Cookie-Einstellungen".

User Online

  • Besucher jetzt: 11
  • Besucher heute: 29
  • Besucher gestern: 105
  • Besucher gesamt: 104.814